Sensordatenanalyse am Beispiel der Werkstattfertigung

Die Analyse industrieller Sensordaten birgt in Zeiten von Industrie 4.0 großes Potential. Durch die Vernetzung von Anlagen und Prozessen entstehen riesige Datenmengen, die wertvolle Informationen zur Steuerung und Überwachung der Produktion enthalten. Am Beispiel der Werkstattfertigung erläutern wir, wie dies in der Praxis aussehen kann und welche IT-Architekturen dabei zum Tragen kommen.

Insgesamt zeigt das aufgeführte Beispiel eine Vielzahl an Möglichkeit im Umgang mit Sensordaten. Von der vergleichsweise einfachen Auftragsüberwachung über die Qualitätskontrolle und die zustandsbasierte Wartung bis hin zur vorausschauenden Instandhaltung sind Szenarien denkbar, die dem Unternehmen in jedem Fall einen Mehrwert an Informationen bringen

Zum Herunterladen füllen Sie bitte das folgende Formular aus