Planungsprozesse mit statistischem Forecast optimieren

Erfolgreiche Unternehmen müssen ihre Zukunft bewusst gestalten und sich frühzeitig über Veränderungen der Markt- und Unternehmenssituation Gedanken machen. Um zumindest die  finanziellen Entwicklungen des Unternehmens optimal steuern zu können, setzten die meisten auf eine Unternehmensplanung, die es erlaubt, Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen. Die Budgetierung ist dabei ein erster Schritt. Wie umfangreich und komplex die Unternehmensplanung geformt ist, variiert dabei, da jedes Unternehmen unterschiedliche Planungsmethoden anwendet und in unterschiedlichen Detailgrade plant.

Viele Unternehmen setzten dabei auf die Planung in Teilplänen, die häufig nicht konsistent sind, da das Zusammenführen der einzelnen Teilpläne und deren Zusammenhänge komplex und oft inkonsistent sind. Grundannahmen basieren häufig auf Erfahrung und werden nach „Bauchgefühl“ getroffen.

Wie sich eine integrierte Unternehmensplanung mithilfe des statistischen Forecasts optimieren lässt und sich quantitative Methoden zu Nutze macht, um Prognosen mit objektiven Betrachtungen zu optimieren, zeigt folgendes White Paper:

Zum Herunterladen füllen Sie bitte das folgende Formular aus